single-exhibition.php

Mit Tusche sticken – Mit Fäden zeichnen

faws-content-single-exhibition-connected-list-one-entry.php

Grundeis

5. 2. – 19. 3. 2016

faws-content-single-exhibition-connected-list-one-entry.php

Mit Tusche sticken – Mit Fäden zeichnen

Annemarie Balden-Wolff

5. 2. – 19. 3. 2016

faws-content-single-exhibition-connected-list-one-entry.php

Was übrig bleibt

Anselmo Fox

1. 4. – 7. 5. 2016

faws-content-single-exhibition-connected-list-one-entry.php

Gestrüpp

1. 7. – 6. 8. 2016

faws-content-single-exhibition-connected-list-one-entry.php

Bleiben Sie dran

Frenzy Höhne

1. 7. – 6. 8. 2016

faws-content-single-exhibition-connected-list-one-entry.php

Novelle

Eine Ausstellung mit acht erzählerischen Positionen

19. 8. – 24. 9. 2016

faws-content-single-exhibition-connected-list-one-entry.php

Sketches of Israel

Ilan Nachum

7. 10. – 12. 11. 2016

faws-content-single-exhibition-connected-list-one-entry.php

The Arabian Monument

Oliver Hartung

25. 11. 2016 – 14. 1. 2017

faws-content-single-exhibition-detail.php

5. 2. – 19. 3. 2016

Balden Wolff, o.T.

Künstler*innen: Annemarie Balden-Wolff

Eröffnung:

5. 2. 2016

Einführung: Ralf F. Hartmann

Ebenso einfach wie originell ist die Bildwelt der Künstlerin Annemarie Balden-Wolff (1911–1970). Ihre fantasievollen Kompositionen in Tusche auf Papier sind mal poetisch, mal grotesk. Der Kunstverein Tiergarten zeigt in einer Kabinettausstellung ausgewählte Zeichnungen der in erster Ehe mit Theo Balden und später mit Willy Wolff verheirateten Künstlerin, die 1933 aus politischen Gründen emigrieren musste und zu den zentralen Figuren der deutschen Exilgemeinschaft in England gehörte. Ihr Œuvre, welches neben Zeichnungen auch Collagen, Experimente auf Lack und Textilarbeiten umfasst, ist bis dato nur einem kleinen Kennerkreis bekannt und selten in Ausstellungen zu sehen. Die Präsentation im Kunstverein Tiergarten ist eine erste Berliner Annäherung an ihr Schaffen. Zu entdecken gilt es nicht nur eine versierte Zeichnerin, sondern die von ihr erschaffene vielfältige Fantasiewelt, die ständig zwischen Figuration und Abstraktion changiert. Die magisch-mystischen Kompositionen Balden-Wolffs bieten vielfältige Möglichkeiten, künstlerische Entdeckungen zu machen. Nie sind sie eindeutig, nie fertig, sondern warten auf eine Fortführung durch die Einbildungskraft ihres Publikums. (Text: dkw)

In Kooperation mit dem dkw. Kunstmuseum Dieselkraftwerk Cottbus.

Die Ausstellung wurde gemeinsam mit der Ausstellung Grundeis in der Galerie Nord präsentiert.

Begleitende Veranstaltungen: