single-event.php

Leben im Luxus

faws-content-single-event-connected-list-one-entry.php

Farbe konkret

Führung:

Fr 27. 11. 09, 16 Uhr und Mi 9. 12. 09, 16.30 Uhr

faws-content-single-event-connected-list-one-entry.php

Leben im Luxus

Lesung:

Fr 23. 10. 09, 20 Uhr

faws-content-single-event-connected-list-one-entry.php

Stadtkunstquiz

Aktion:

Sa 5. 9. 09, 10 – 20 Uhr

faws-content-single-event-connected-list-one-entry.php

Formel 8

Aktion:

Sa 29. 8. 09, 14 Uhr

faws-content-single-event-connected-list-one-entry.php

Skulptur als Modell

Workshop:

Di 11. 8. – Do 10. 9. 09, jeweils 15 – 17 Uhr

faws-content-single-event-connected-list-one-entry.php

Moabiter Kulturtage 2009

Kunstfestival:

Do 25. 6. – So 28. 6. 09

faws-content-single-event-connected-list-one-entry.php

Out of Place

Filmabend:

Do 14. 5. – Do 11. 6. 09, jeweils 20 Uhr

faws-content-single-event-connected-list-one-entry.php

Dialog mit der Natur

Gespräch:

Mi 18. 2. 09, 20 Uhr

faws-content-single-event-connected-list-one-entry.php

DON’T CRY. WORK.

Finissage:

Sa 17. 1. 09, 18 Uhr

faws-content-single-event-detail.php

Fr 23. 10. 09, 20 Uhr

Buchpremiere

Die Verlockung eines V-Ausschnitts, ein umgefallener Gummistiefel, ein Ellenbogenbeugenkuss oder das Flugzeuginnenraumgefühl: Die Berliner Fotokünstlerin Ricoh Gerbl zoomt sich in ihrem literarischen Debüt durch die Fülle des Alltags. Am 23. Oktober stellt die Moabiterin ihren Erzählband »Leben im Luxus« im Kunstverein Tiergarten | Galerie Nord vor. Die Lesung beginnt um 20 Uhr.

In »Leben im Luxus« nimmt die Autorin eine Gruppe Großstadtmenschen ins Visier, die im Chaos der Bedeutungszusammenhänge stecken und versuchen, Sinnmuster zu erkennen. Die Protagonisten in Gerbls Erzählungen dehnen den Augenblick, erkunden das Detail, schauen mit fotografischer Hingabe auf das Gewöhnliche und klemmen sich hinter einen einzelnen Gedanken, um ihn bis zum Ende zu verfolgen – und mit mikroskopischem Ernst und einer Portion Selbstironie näher an die Dinge heranzukommen. So gelingt es ihnen, alltägliche Besonderheiten aus den üblichen Zusammenhängen loszudenken, freizublicken – und zu gewinnen.

Die Texte entschleunigen die Wahrnehmung, richten einen konzentrierten Blick aufs Detail, so mikroskopisch, dass die Dinge eine Eigendynamik entfalten. Diese Wahrnehmungsverzerrung enthüllt eine Fremdheit des Alltäglichen, unterbricht die normalen Handlungszusammenhänge, löst die Zeit auf.

Pressestimmen:

»Mit ‚Leben im Luxus‘ sind der Autorin literarische Aufnahmen besonderer Güte gelungen. Wenn man das Buch jetzt nicht entdeckt, wird man es in fünf oder zehn Jahren entdecken und sich ärgern, dass man es bei Erscheinen nicht wahrgenommen hat.«
Thomas Wulffen, thwulffen.blogspot.com, 15. August 2009

»Kurze, klare, subtil verfremdete, hypergenaue Momentaufnahmen rhythmisieren diese Erzählungen. In ihrem Debüt erzählt die Berliner Künstlerin Ricoh Gerbl wie in Großaufnahmen. Nach und nach montiert sie Close-ups zu einem Gruppenportrait. Vergangene Liebe oder vorsichtig beginnende Flirts verbinden die Menschen dieses Bildes. Leben ist schwierig, wenn sich die Momente dehnen, bis jeder Fleck, jeder Knick im Buch und jeder Anrufversuch die Luft zum Flirren bringt. Ein Hauch von Nouveau-Roman-Mysterium und dem jungen Peter Handke weht durch dieses anrührende Buch.«
Hans-Joachim Neubauer, Rheinischer Merkur, 17. September 2009

Zur Autorin:

Ricoh Gerbl wurde in Bayern geboren und lebt in Berlin-Moabit. Seit Ende der 1980er Jahre arbeitet sie als bildende Künstlerin mit dem Schwerpunkt Fotografie. Ihre Arbeiten wurden u. a. in Berlin, München, Wien, Rom, New York und London ausgestellt, zudem war sie auf Kunstmessen in Berlin, Madrid, Miami und Basel vertreten. Ricoh Gerbl hat als Dramaturgin, Scriptentwicklerin und Fotografin an internationalen Projekten mitgearbeitet. Ihr Erzähldebüt »Leben im Luxus« erschien 2009 im Mitteldeutschen Verlag.

Ricoh Gerbl: Leben im Luxus, Erzählungen, Mitteldeutscher Verlag 2009, 144 S., Broschur