single-event.php

Performative Diagrammatik

faws-content-single-event-connected-list-one-entry.php

Wort Zeichen Welten

Lesung:

Do 12. 12. 19, 19 Uhr

faws-content-single-event-connected-list-one-entry.php

Kulturelle Bildung

Workshop:

Mi 11. 12. u. Fr 13. 12. 19

faws-content-single-event-connected-list-one-entry.php

Text Bild Exzess

Künstler*innengespräch:

Di 3. 12. 19, 19 Uhr

faws-content-single-event-connected-list-one-entry.php

Labor Hannes Kater

Aktion:

19. 11. 19 – 10. 1. 20, jeweils Di u. Fr, 14–18 Uhr

faws-content-single-event-connected-list-one-entry.php

Cascade

Performance:

Sa 26. 10. 19, 19 Uhr

faws-content-single-event-connected-list-one-entry.php

back there

Kurator*innenrundgang:

Mi 9. 10. 19, 18 Uhr

faws-content-single-event-connected-list-one-entry.php

back there

Kurator*innenrundgang:

So 29. 9. 19, 13 Uhr

faws-content-single-event-connected-list-one-entry.php

Nansen is missing

Performance:

Sa 28. 9. 19, 14 Uhr; Sa 12. 10. 19, 14 Uhr; Fr 25. 10. 19, 16 Uhr

faws-content-single-event-connected-list-one-entry.php

Ortstermin 2019

Kunstfestival:

Fr 27. 9. – So 29. 9. 19

faws-content-single-event-connected-list-one-entry.php

Wandler

Ausstellungsrundgang:

Mi 18. 9. 19, 18 Uhr

faws-content-single-event-connected-list-one-entry.php

Wandler

Künstler*innengespräch:

Di 3. 9. 19, 19 Uhr

faws-content-single-event-connected-list-one-entry.php

Processing:Moabit

Finissage, Performance:

Fr 31. 5. 19, 19 Uhr

faws-content-single-event-connected-list-one-entry.php

Demokratieperformance

Performance:

So 26. 5. 19, 8 – 18 Uhr

faws-content-single-event-connected-list-one-entry.php

Processing:Moabit

Künstler*innengespräch:

Sa 18. 5. 19, 16 Uhr

faws-content-single-event-connected-list-one-entry.php

Performative Interventionen

Performance:

Di 7. 5. 19, 17 Uhr; Sa 11. 5. 19, 13 Uhr; Mi 22. 5. 19, 18 Uhr

faws-content-single-event-connected-list-one-entry.php

Membrane

Ausstellungsrundgang:

Mi 20. 3. 19, 19 Uhr

faws-content-single-event-connected-list-one-entry.php

Performative Diagrammatik

Workshop:

9. 3. – 16. 4. 19

faws-content-single-event-connected-list-one-entry.php

Pirating Presence

Ausstellungsrundgang:

Do 21. 2. 19, 19 Uhr

faws-content-single-event-connected-list-one-entry.php

Präzise Lügen

Vortrag:

Di 12. 2. 19, 19 Uhr

faws-content-single-event-detail.php

Veranstaltung:

9. 3. – 16. 4. 19

Membrane, Performative Diagrammatik, Jörg Brinkmann, Ursula Damm, Adelheid Mers, Rachel Smith, Moritz Wehrmann

Workshop Performative Diagrammatik, Adelheid Mers

Workshops mit Adelheid Mers und Studierenden der Bauhaus-Universität Weimar und der School of the Art Institute Chicago

Adelheid Mers Diagrammatische Schablonen leiten sich aus hochgradig komprimierten Texten zu Kunst und Kultur und Gesprächen, vor allem mit Künstlerinnen, ab. Gleichzeitig enthalten sie die Aufforderung, in neuen Gesprächen performativ, experimentell und spielerisch entfaltet zu werden. Deshalb sind Workshops, in denen Besucher in die Diagramme eingeführt werden, um sie dann gemeinsam aktiv zu erproben, ein elementarer Bestandteil dieser Ausstellung.
Drei Module werden angeboten. „The Fractal 3-Line Matrix“ ist ein zweidimensionales Werkzeug, das nicht-hierarchische Formen der Informationserfassung visualisiert. Im Workshop wollen wir die multiplen Funktionen der Schablone an einem Textbeispiel ausprobieren. Teilnehmer werden lernen, die in der Matrix enthaltene Methode selbständig anzuwenden oder auch abzuwandeln.
Das dreidimensionale Modul „The Braid“ lädt dazu ein, gesellschaftliche, wissenschaftliche und kreative Bedingungen, unter denen Teilnehmer des Workshops selbst alltäglich agieren, synergistisch zu betrachten. Teilnehmer aus dem Kulturbereich, die in künstlerischen, kritisch-theoretischen und verwaltend-leitenden Positionen arbeiten, sind eingeladen, ihre Beobachtungen in rotierenden Zweiergruppen in die Schablone einzuschreiben.
Das Workshop Modul „Performative Topologien“ ist als Spiel- und Bewegungslabor konzipiert. Anders als in den beiden anderen Workshops ist der Ausgangspunkt hier ein rein sprachlicher Algorithmus. Dieses Modul stellt die Frage, wie die Präsentation eines imaginären Objekts unter rapide wechselnden Perspektiven (z. B. Vorstellen und Beschreiben, Skizzieren und Notieren, sowie gestisches Darstellen) zum Verständnis eigener Wertfindung beiträgt. Hier entsteht dann sozusagen ein räumliches Diagramm aus der gemeinsamen Performance, die den Workshop abschliesst.
Durch ihre Beiträge zu den Workshops unterstützen Teilnehmer einerseits die Künstlerin in der Weiterentwicklung ihrer Arbeit, der Performativen Diagrammatik – andererseits haben sie die Möglichkeit, eigene Wahrnehmungs-, Wertungs-, Denk- und Darstellungsprozesse aktiv auszutesten und mit anderen zu teilen.

Sa 9. 3., 17–19 Uhr
Performative Topologien
mit Adelheid Mers

Do 14. 3., 17–19 Uhr
The Braid
mit Adelheid Mers

Fr 15. 3., 17–19 Uhr
Fr 22. 3., 17–19 Uhr

Performative Topologien
mit Adelheid Mers

Do 21. 3., 17–19 Uhr
Fractal 3-Line Matrix
mit Adelheid Mers

Fr 5. 4., 17–19 Uhr
Performative Topologien
mit Sarah Hermanutz und Ruo-Jin Yen

Di 16. 4., 17–19 Uhr
Performative Topologien
mit Maud Canisius und Sarah Hermanutz

Verbundene Ausstellung: