content-page.php

Über uns

Foto: Andreas Wengel

 

Die Galerie Nord | Kunstverein Tiergarten ist eine zentrale Institution für internationale Kunst und Kultur im Ortsteil Moabit des Bezirks Mitte. Ihre Schwerpunkte liegen in der Präsentation und Vermittlung zeitgenössischer Kunst mit innovativem, kritischem und gesellschaftsrelevantem Potential. So zeigt die Galerie Nord | Kunstverein Tiergarten Gruppen- und Themenausstellungen zu sozialen und kulturellen Gegenwartsprozessen in Auseinandersetzung mit den zeitgenössischen Künsten.

Jährlich werden sechs bis acht Ausstellungsprojekte gemeinsam mit kooperierenden Institutionen, Kurator*innen oder Künstler*innengruppen realisiert und von Führungen, Filmen, Diskussionen und Künstler*innengesprächen begleitet. Hinzu kommen unterschiedlichste kulturelle Projekte, wissenschaftliche Veranstaltungen sowie künstlerische Vermittlungsprogramme, mit denen breite Bevölkerungskreise in Moabit und auch über die Bezirksgrenzen hinaus angesprochen werden. Einen integralen Bestandteil und wichtigen Schwerpunkt bilden Projekte der kulturellen Bildung, wozu insbesondere Kooperationen und Partnerschaften mit Schulen sowie außerschulischen Einrichtungen in Moabit zählen.

Die Galerie Nord | Kunstverein Tiergarten wird als kooperatives Regiemodell in Trägerschaft des Kunstvereins Tiergarten mit dem Bezirk Mitte geführt und hat sich durch dieses Modell und dem Programm zu einem einzigartigen kulturellen Zentrum entwickelt, das eine weit über den Bezirk hinausreichende öffentliche Beachtung findet.

Künstlerische Leiterin: Veronika Witte

Der Kunstverein Tiergarten e. V.

Ausstellungsdisplay von PfelderDer Kunstverein Tiergarten e. V. gründete sich auf Initiative von Dr. Ralf F. Hartmann im Herbst 2004 und wurde im August 2005 ins Vereinsregister eingetragen. Mit einem engagierten Ausstellungs- und Veranstaltungsprogramm startete er ein neues Konzept am ehemaligen kommunalen Kulturstandort Galerie Nord in Berlin-Moabit. Das vielseitige Programm des Kunstvereins besteht heute aus thematischen Ausstellungen, interdisziplinären Projekten und Kunstaktionen im öffentlichen Raum. Der Kunstverein Tiergarten hat mit diesem umfassenden Programm in der Moabiter Turmstraße ein künstlerisches Zentrum etabliert, das neue Impulse und Akzente im kulturellen Leben des Stadtteils setzt und über die Stadteilgrenzen hinaus wirkt.
In seiner Satzung verpflichtet sich der Kunstverein, mit den Mitteln einer offenen künstlerischen Praxis an einem tolerantem kulturellen Gesellschaftsmodell mitzuwirken. Er ist Mitglied in der Arbeitsgemeinschaft Deutscher Kunstvereine und hat sich 2018 der Bewegung „Die Vielen“ angeschlossen.

Im Kunstverein Tiergarten e. V. engagieren sich ca. 80 Künstler*innen, Wissenschaftler*innen, Geschäftsleute und zahlreiche weitere Personen, denen die Förderung von Kunst und Kultur am Herzen liegt. Den Mitgliedern geht es in vielerlei Hinsicht um eine gemeinsame Sache – neben der finanziellen Förderung ist vor allem auch ein Netzwerk aus Kunstinteressierten und Künstler*innen geschaffen worden, die sich für eine lebendige und vielfältige Kulturlandschaft einsetzen. Für den regelmäßigen Austausch sorgen Veranstaltungen, Mitgliederausflüge, Mitgliederversammlungen und das Angebot der Jahresgaben.

aktueller Vorstand:
Dr. Ralf F. Hartmann (1. Vorsitzender), Dr. Claudia Beelitz (2. Vorsitzende), Julia Heunemann, Dietrich Walther, Veronika Witte, Francis Zeischegg

Geschichte

Nach der Schließung der ehemaligen kommunalen Oberen Galerie am Lützowplatz in den 1990er Jahren suchte der Bezirk Tiergarten einen alternativen Ausstellungsort für die Präsentation vornehmlich bezirklicher künstlerischer Projekte und Initiativen. Hierfür konnten sehr bald Räume im Brüder-Grimm-Haus gefunden werden. Der Galerie Nord standen hier zunächst Räume von rund 150 qm im 2. Stock des Gebäudes zur Verfügung. Bis zur Fusion der Altbezirke Wedding, Tiergarten und Mitte war die Galerie Nord eine kommunale Kultureinrichtung des Bezirksamts Tiergarten von Berlin, die vorwiegend lokalen Künstler*innen offen stand. Die Ausstellungen und Veranstaltungen boten so einen repräsentativen Überblick über die kulturellen Aktivitäten in Moabit. Die Leitung lag bis 2003 in den Händen von Ovid Leonties, der mehr als 10 Jahre lang das Programm der Galerie gestaltete.

Im Sommer 2003 beschloss die Bezirksverordnetenversammlung die Zusammenlegung der bezirkseigenen Bibliotheken und in Folge die Schließung der ehemaligen Kinder- und Jugendbücherei, so dass deren Räume im Erdgeschoss des Brüder-Grimm-Hauses frei wurden. Eine eigens eingesetzte Galeriekommission berief Ende 2003 den Kunsthistoriker Dr. Ralf F. Hartmann zum künstlerischen Leiter und Ausstellungskurator, unter dessen Führung im Oktober 2004 die neu gestalteten Galerieräume mit einem grundlegend veränderten Konzept eröffnet werden konnten. Die Galerie Nord | Kunstverein Tiergarten wird seitdem als kooperatives Regiemodell in Trägerschaft des Kunstvereins Tiergarten mit dem Bezirk Mitte geführt.

Nach 14 Jahren erfolgreicher künstlerischer Leitung wechselte Dr. Ralf Hartmann als Fachbereichsleiter für Kunst und Kultur ins Kulturamt Spandau Seit 2017 wird die Galerie Nord | Kunstverein Tiergarten von der Künstlerin Veronika Witte geleitet.

Seit 2006 veranstaltet der Kunstverein Tiergarten neben seinem umfassenden Programm in der Galerie Nord auch das von Christian Hamm, Ralf Hartmann initiierte Kunstfestival „Orttermin“ in Moabit. Das jährlich stattfindende Festival der offenen Ateleirs und Projketräume lief von 2006 bis 2010 unter dem Titel „Moabiter Kulturtage oder Inselglück“ und seit ist 2011 unter dem Titel „Ortstermin“ eine feste Größe im Moabiter Kulturleben. Das Festival wurde seit 2009 von Christian Hamm und Claudia Beelitz im Wechssel geleitet. Siehe:  (Ortstermin)

Mitglied werden

Über_uns_KunstvereinTiergartenMitglieder können Personen werden, die sich mit persönlichem Engagement und tatkräftiger Unterstützung für die Förderung von Kunst und Kultur in Tiergarten/Moabit sowie für den Aufbau eines an überregionalen Maßstäben orientierten Programms einsetzen wollen. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit, den Kunstverein durch eine reine Fördermitgliedschaft finanziell bei seiner Arbeit zu unterstützen.

Vorteile der Mitgliedschaft:
• Sie unterstützen aktiv die Kultur in Tiergarten/Moabit
• Sie haben kostenlosen Eintritt zu allen Ausstellungen und Veranstaltungen des Kunstvereins.
• Sie werden von den Veranstaltern/innen und Kuratoren/innen durch die Ausstellungen geführt.
• Sie nehmen an exklusiven Veranstaltungen für Mitglieder, wie Soiréen, Exkursionen, geführten Ausstellungsbesuchen und Kunstreisen teil
• Gemeinsame Besuche führen Sie in Ateliers, zu Kunstevents und Messen.
• Sie erhalten regelmäßig Informationen über Kulturveranstaltungen in Tiergarten/Moabit.

Mitgliedsbeiträge:  50,00 € Regelbeitrag  und 25,00 € ermäßigt.
Ein individueller höherer Beitrag ist jeder Zeit möglich.

Das Antragsformular für die Mitgliedschaft finden Sie hier.
Der Vorstand entscheidet über die Aufnahme in den Kunstverein.

Der Ort

Kunstverein Tiergarten
Panoramablick Galerie Nord | Kunstverein Tiergarten, Foto: Michael Zeeh

Ihren Sitz hat die Galerie Nord | Kunstverein Tiergarten im Erdgeschoss des Brüder-Grimm-Hauses in der Turmstraße 75. Der gewaltige Gebäudekomplex, ein Ende des 19. Jahrhunderts errichteter und 1914 erweiterter Schulbau mit einem riesigen Hof, hat heute viele unterschiedliche Nutzer und ist ein Zentrum für Bildung und Kultur in Moabit
Seit Oktober 2004 verfügt die Galerie Nord | Kunstverein Tiergarten über 300 qm Ausstellungsflächen im Erdgeschoß des Gebäudes, verteilt auf drei Räume. Die Galerieräume mit großzügigen, panorama-artigen Fenstern zur Turmstraße bieten vielfältige Möglichkeiten zur Präsentation bildender Kunst und erfüllen die Anforderungen für mittelgroße Ausstellungen und Veranstaltungen.

Im Empfangsbereich befindet sich eine Präsenzbibliothek mit Nachschlagewerken und Ausstellungskatalogen, die ständig aktualisiert wird und von interessierten Besucher*innen gern genutzt werden kann.

Für Ausstellungen multimedialer Kunst und für Filmveranstaltungen steht eine entsprechende Ausstattung zur Verfügung.
Die Fotos und Grundrisse der Ausstellungsräume können im Service/Download heruntergeladen werden.